Es war einmal in Mecklenburg… 16. bis 17. Jahrhundert

Wer hat nicht schon einmal vom ruhigen Leben auf dem Lande geträumt? Sich vorgestellt, seinen Lebensabend mit einem endlosen Blick über Felder und Wiesen zu verbringen. Fernab vom lauten Stress der Großstadt und ohne alltägliche Belastungen durch verstopfte Menschenplätze, inmitten lebensstrotzender und reizvoller Landschaftsfarben. Alle, die sich für ein Leben auf dem Lande entscheiden und…

Tipps und Tricks – Kirchenbücher

Wer schon mal im Keller Bücher gelagert hat, kennt den muffigen Geruch von feuchtgewordenen Büchern – wie das wohl bei Kirchenbüchern ist, die ca. 400 Jahre irgendwo im Kirchengewölbe in Vergessenheit geraten sind? Gott sei Dank gibt es heute Online-Portale, so dass wir nicht diesem Geruchsproblem ausgesetzt werden. Der Hauptbestandteil meiner Ahnensuche, ist das Lesen…

Urlaub für die Sinne 2019

Wie jedes Jahr verbringe ich meinen Sommerurlaub in der Heimat an der Ostsee. Mit jeder Ahnengeschichte nehme ich neue Erkenntnisse mit nach Hause und betrachte meine Heimat aus immer neuen Blinkwinkeln und einem neu gewonnenen Stolz, der sich in meiner Brust breit macht – wie die Sonne, die jeden Morgen die dunkle Nacht mit ihrer…

Es war einmal in Mecklenburg… 19. Jahrhundert Teil 2

Ein letzter Blick zurück, die Bäume rascheln im Wind mit dem Klang wie ein Flüstern… Als wollen sie sagen: ,,Nach vorne blicken – Auf Wiedersehen, Friedrich“. Die Ernte war eingeholt und die malerische Landschaft bereitet sich langsam auf ihren seligen Winterschlaf vor. Friedrich hatte eine Arbeit als Helfer in einer Fabrik in Wismar angenommen, und…

Tipps und Tricks – Ahnen sortieren

Nach einigen Monaten konnte ich mit den genannten Hilfsmitteln aus ,,Tipps und Tricks – Daten und Methoden“ eine beträchtliche Anzahl an Personen finden. Vor mir lagen massig kleine und große Zettel, und das Zusammenfügen der Familien glich einem Puzzlespiel. Der Stammbaum bei Ancestry war zwar erstellt, aber ich verlor irgendwann den Überblick und konnte nur…

Es war einmal in Mecklenburg… 19. Jahrhundert

Die erste Assoziation zur Ostsee ist für mich Freiheit. Allein schon den ersten Schritt mit dem nackten Fuß auf den Sand zu machen, zwischen den Zehen die warme, feinkörnige Wohltat zu spüren, beflügelt sofort dazu, alle Kleidungsstücke und Alltagssorgen abzulegen, spontan in einen Genusstaumel zu geraten und freudig ins Wasser zu springen. Im letzten Sommer…

Tipps und Tricks – Daten und Methoden

Als ich mit der Ahnenforschung begann, herrschte noch ein reges Chaos in meinen gesammelten Daten und Recherchewegen. Über die Zeit spielte sich aber eine verbesserte Arbeitsweise ein, so das ich heute anderen Neulingen in der Ahnenforschung meine Hilfsmittel vorstellen kann. Hier fasse ich nun alle Methoden zusammen, die mir persönlich geholfen haben. Was man für…

Es war einmal in Mecklenburg… 18. Jahrhundert

Man braucht schon etwas Geduld, bis es endlich schneit. Dann aber liegt der Schnee gleich so hoch, dass die Bäume fast bis zu den Kronen darin versinken. So jedenfalls stellt man sich die weiten Landstriche Mecklenburgs im Winter vor, wenn man über die A20 rauscht und eine Zeitlang aus dem Fenster schaut. Mecklenburg ist eine…

Zurück in Hamburg

Kaum war der Heimaturlaub beendet, ging auch schon die Auswertung und die Internetsuche zu den notierten Personen und dazugehörigen Daten los. Google ist eine großartige Erfindung! Auch wenn es viele Kritiker gibt, für so ein Vorhaben hat sich Google mehr als einmal bewährt. Die ersten Eingaben bei Google waren noch etwas unbeholfen und naiv. Einfach…

Ein alter Koffer in Rostock

Jede Leidenschaft hat einen Anfang – und meine Ahnenforschungsgeschichte beginnt mit einem alten Fotokoffer meines Vaters. Diesen Koffer gibt es schon so lange wie ich denken kann, aber im Sommer 2017 entflammte er ein völlig neues Interesse. Der Inhalt ist mir seit meiner Kindheit in Rostock bekannt, aber erst ca. 35 Jahre später stellte ich…